EXIST Gründungsprojekte | Kopee

EXIST Gründungsprojekte

 

 

NUMENUS GmbH

 

Das Projekt Numenus (Augenblick - Echtzeit Ray Tracing) hat als erstes KOpEE-Projekt ein EXIST-Gründerstipendium erhalte.

 

Die Generierung von hochwertigen Bildern auf Basis von 3D-Daten am Computer ist bereits in vielen Branchen von sehr großer Bedeutung, wie dem Virtual Prototyping, der Film- und Werbebranche sowie anderen. Die Bildsynthese ist jedoch ein sehr rechenintensiver und damit zeitaufwändiger Prozess. Numenus entwickelt eine effiziente, einfach zu benutzende Softwarelösung, welche in der Bildberechnung um ein vielfaches schneller ist als bisherige Lösungen. Darüber hinaus ist Numenus Dienstleister (Consulting, Schulungen und Projektgeschäft) im Bereich der Computergrafik.

 

Hier finden Sie die Website von NUMENUS

 


 

SOVAmed - Service Oriented Visualization and Analysis

 

SOVAmed bietet die softwarebasierte Verarbeitung und Visualisierung medizinischer Bilddaten als flexible Dienstleistung an. Zeitaufwendige, sich wiederholende Diagnoseprozesse in Kliniken oder radiologischen Praxen können mit den entwickelten Verfahren genauer, schneller und kostengünstiger durchgeführt werden. Bei Nachfolgeuntersuchungen werden klinisch relevante Parameter genauer verglichen. Außerdem können für Implantat- oder Prothesenhersteller Berechnungen für die Auswahl des geeigneten Produkts übernommen werden.
Zusätzlich wird die Implementierung und Durchführung von Teleradiologie angeboten. Der teleradiologische Dienst wird bereits von einigen Kliniken aus der Region genutzt.
SOVAmed ist eine Ausgründung aus der Universität Koblenz-Landau bzw. dem interdisziplinären Forschungsverbund MTI Mittelrhein und wird im ersten Jahr durch das EXIST-Gründerstipendium gefördert.  

Hier finden Sie die Website von SOVAmed

 


Progressia GmbH (ehem. EXIST-Gründerstipendium Rückfahrsimulator)

Diplom-Inform. Uwe Berg und Diplom-Inform. Jacek Schikora von der Universität Koblenz-Landau erhielten zum 1. November 2009 ein EXIST-Stipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi). Das Gründerteam wird mit seinem Rückfahrsimulator für Fahrzeuge mit Anhänger die Fahrschulausbildung revolutionieren. Fahrschüler können mithilfe des Rückfahrsimulators stressfrei und kostengünstig alle Rückfahrmanöver trainieren – und das mit allen handelsüblichen Nutzfahrzeugen mit Anhänger. In der Simulation können die in den Prüfungsrichtlinien aufgeführten Grundfahraufgaben für rückwärtige Fahrmanöver effizient erlernt und trainiert werden. Zudem kann der Fahrer seine Motorik zur Steuerung des Fahrzeugs sensibilisieren. Analog zu anderen Ausbildungsbranchen, wie z.B. dem Luft-, Schienen- und Schiffsverkehrs, kann der Rückfahrsimulator die Fahrschulausbildung ergänzen und zu einer Verbesserung der Ausbildungsqualität beitragen. Des Weiteren bietet das Gründerteam aufgrund der mehrjährigen Erfahrungen Ingenieurdienstleistungen im Bereich der Entwicklung von Fahrzeugsensoren und Fahrerassistenzsystemen an.

Hier finden Sie die Website von Progessia

 


 

Studio Farbraum UG (haftungsbeschränkt)

Studio Farbraum konzipiert und vertreibt einzigartige Video Objekte für atemberaubende visuelle Erlebnisse.
Mit der innovativen Visualisierungstechnik des Objekt Mapping oder 3D Magging
verwandeln sich beliebige Objekte und Oberflächen zu visuellen Medienträgern für Produkte und
Markeninszenierung. Hierbei werden beliebig komplexe, interaktive Grafiken auf nahezu
jede Oberfläche passgenau projiziert. Hierdurch sind nicht nur bisher unvorstellbare
Projektionen und Animationen von Werbeinhalten auf komplexen Oberflächen denkbar; es
lassen sich sogar maßgeschneiderte Skulpturen in Form jedes Markenlogos herstellen, die
das Zielpublikum mit nie dagewesenen visuellen Effekten fesseln.
Unter Einsatz handelsüblicher Projektoren und der eigens entwickelten Software generieren
Video Objekte von Studio Farbraum ein Höchstmaß an Aufmerksamkeit.
Die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten der Video Objekte reichen vom Einsatz als
gewaltige, interaktive Raumgestaltungselemente auf großen Musikbühnen und Event-
Locations bis hin zur festen Installation in der Eingangshalle einer Bank oder eines
Konzerns.
Studio Farbraum konzipiert und vertreibt nicht nur interaktive Video Objekte sondern bietet
Objekt Mapping auch als Dienstleistung an. Als einzigartiges junges Unternehmen prägt
und bedient Studio Farbraum damit einen völlig neuartigen Markt für multimediale Objekte
im Bereich Event, Messe, Werbung und Innenarchitektur.
Im Zeitalter des digitalen Infotainments gewinnt eine professionelle und zugleich
extravagante Außendarstellung von Unternehmungen enorm an Bedeutung. Studio
Farbraum ist weltweit eines der wenigen Unternehmen, das auf die steigende Nachfrage in
diesem Bereich ein passendes Produktkonzept bietet.

Status Update Projekt Farbraum

Das EXIST Gründungsprojekt Farbraum hat in der ersten Hälfte der Stipendium-Laufzeit die ersten wichtigen Schritte in den einzelnen Geschäftsbereichen erfolgreich hinter sich gebracht. Die Gründer profitierten dabei von den gesammelten Erkenntnissen und Erfahrungen der Coaching Veranstaltungen.

Die Gründung der Studio Farbraum UG (haftungsbeschränkt) mit Sitz in Koblenz stellt den offiziellen Teil des Gründungsprojekts dar. Für eine erfolgreiche Außendarstellung wurde eine Corporate Identity entwickelt, die sich eine klaren und präzise Formensprache bedient und sich im Webauftritt widerspiegelt. Auf www.studiofarbraum.com kann man sich auf einen Blick einen Eindruck der Dienstleistungen und des Mehrwerts des Unternehmens verschaffen.

 

Die Gründer haben bereits die ersten Aufträge abgewickelt und durchweg positives Feedback der Kunden erhalten. Im Städtischen Museum in Trier realisierte Studio Farbraum eine interaktive Inszenierung für eine sechsmonatige Kunstausstellung. Im Düsseldorfer Medienhafen wurde in Kooperation mit einem Messebauer und einer Event-Agentur eine moderne Medienbühne in Form eines Skyline-förmigen Objekts für den Galaabend eines Chemie-Konzerns realisiert.

 

Im Bereich Marketing und Vertrieb beginnt derzeit die Kundenakquise in den einzelnen Marktsegmenten. Dafür ist unter anderem ein Auftritt auf der Messe DiscoContact geplant, um eine großen Kreis potentieller Kunden eines Segments effektiv zu erreichen. Außerdem wurde ein mobiles Demo Objekt produziert, das den Erklärungsbedarf der modernen Visualisierungstechnik in Form einer Vorführung vor Ort abdecken kann und bei der Akquise zum Einsatz kommt.

 

Bei der technischen Weiterentwicklung konnten die beiden Milestones einer Schnittstelle für externe Software sowie eine platformübergreifende Version der Mapping-Software realisiert werden. Derzeit wird das Mapping komplexer Flächen entwickelt und der erste Prototyp ist in der Lage, Objekte auf der Basis eines 3D-Modells mit wenigen Mausklicken zu kalibrieren. 

www.studiofarbraum.com

 


 

Projektidee „REE-Mix“

Dr. Stefan Jergentz, Dr. David Elsaesser, Dipl. Biol. Peter Stahlschmidt

REE-Mix entwickelt Tools zur Entscheidungsunterstützung bei der Planung von erneuerbaren Energien für die Region.
REE-Mix bietet Dienstleistungen in der räumlichen Analyse von erneuerbaren Energien, Energieinfrastruktur und Energieeffizienz.
REE-Mix erstellt kommunale Klimaschutzkonzepte sowie CO2- und Ökobilanzen.
REE-Mix berechnet Solardach- und Gebäudekataster

Kontakt:

REE-Mix
Institut für Umweltwissenschaften
Fortstr. 7
76829 Landau

 

Tel: 06341 - 280 31330
www.ree-mix.de
www.ree-mix.com

info@ree-mix.de